Philosophische Paarbegleitung

mime-attachment__3_.jpg

Philosophische Paarbegleitung

Ein großer Teil der Fragen, die wir uns im Laufe des Lebens stellen, hat etwas mit Beziehungen zu anderen Menschen zu tun. Und Paare sind ganz besondere Beziehungen, die nicht selten zwischen Konflikt und Einheit hin und her schwingen und eben eine andere Perspektive auf die Dinge verlangen. „Jede Liebe“, so Badiou, „liefert uns eben einen neuen Beweis dafür, dass man der Welt anders als durch ein einsames Bewusstsein begegnen und sie anders erfahren kann.“


Liebe verleiht dem Leben Bedeutung und Intensität. Die philosophische Paarbegleitung kann für Sie ein Weg sein, Ihre Beziehung (wieder) sinnhaft zu erfahren. Sie ist keine Paartherapie – sollte sich zeigen, dass letztere für Sie besser geeignet scheint, kann ich Sie gerne an eine gute Kollegin verweisen. Wenn Sie glauben, dass Sie zwar nicht therapiebedürftig sind, aber trotzdem etwas im Hinblick auf Ihre Beziehung unternehmen sollten, dann ist die philosophische Paarbegleitung womöglich ein Weg für Sie. Probieren Sie es aus!


Zu reflektierende Themen können beispielsweise sein:

Entfremdung, Freude, Gemeinsamkeit, Glück, Kinder, Liebe, Lust, Prüfung, Rollenverteilung, Sinn, Sinnlichkeit, Trauer, Trennung, Treue, Verantwortung, Verbundenheit, Verständigung, Versuchung, Vertrauen

 
Water%20Droplets_edited.jpg

"Selbsterkenntnis ist dasjenige, was dazu führt, dass wir eine transparente seelische Identität ausbilden und dadurch in einem emphatischen Sinne zum Autor und Subjekt unseres Lebens werden können. Sie ist also kein freischwebender Luxus und kein abstraktes philosophisches Ideal, sondern eine konkrete Bedingung für ein selbstbestimmtes Leben und damit für Würde und Glück."

Peter Bieri

 

Impressum

Datenschutz

©2020 Philosophische Praxis Dr. Jirko Krauß Dialog | Verständigung | Haltung | Transformation